Anyolit/ Anyolite

Anyolite aussi nommé Rubiszoisite et un minéral de la variété verte zoisite et le rouge du rubis. Elle fut découverte en 1954 dans la mine de Munadarara dans le districte Longido en Tanzanie. Pendant plus de 50 ans ce fut le seul site où on la trouvait. En 2008 Andreas Ertzl, Franz Brandstätter et Markus Prem ont découvert des anyolites en Autriche. Son nom Anyolite vient du Massai qui veut dire vert. Polie cette pierre prend un brillant particulier et est très apprécié en bijou. Seulement en 2008 on découvrit par Andreas Ertl, Franz Brandstätter et Markus Prem des "lentilles-Anyolites" dans le "Moldanubikum" environ à 3 km de Drosendorf dans la commune autrichienne de Drossendorf-Zisserdorf. 

Anyolit (auch Anyolith, Rubinzoisit oder Zoisitfels) ist ein metamorph gebildetes Mineralgemenge, das vorwiegend aus der grünen Varietät des Minerals Zoisit und der roten, undurchsichtigen Korundvarietät Rubin besteht. Die in der körnigen Grundmasse des Zoisits eingesprengten Rubine sind meist unregelmäßig geformt, können aber auch eine idiomorphe, sechseckige Struktur aufweisen. Zusätzlich sind im Zoisit oft auch grünlichschwarze bis schwarze Einlagerungen aus Mineralen der Amphibolgruppe (Hornblende) zu finden. Erstmals entdeckt wurde Anyolit 1954 in der Mundarara Mine im Distrikt Longido in Tansania. Über 50 Jahre galt Tansania, genauer Longido sowie Lossogenoi und Naberera im Distrikt Simanjiro (siehe auch Korundfunde in Afrika), als einziger Fundort für Anyolite. Erst 2008 wurde mit den durch Andreas Ertl, Franz Brandstätter und Markus Prem entdeckten „Anyolit-Linsen“ aus dem Moldanubikum etwa drei Kilometer südlich von Drosendorf in der niederösterreichischen Gemeinde Drosendorf-Zissersdorf ein weiterer Fundort für Anyolit bekannt. Seinen Namen erhielt er aufgrund seiner vorherrschend grünen Farbe von den dort ansässigen Massai. „Anyole“ ist das Massai-Wort für grün. Aufgrund seiner meist kräftigen Farben und Farbkontraste wird Anyolit zur Herstellung Schmuck- und Ornamentsteinen sowie für kunstgewerbliche Gegenstände verwendet, der geschliffen und poliert einen glasähnlichen Glanz entwickelt.

Terrapractica

Markus Schanz

7, Rue de Roodt

8805 Rambrouch

Luxembourg

Tel : +352 691 771 772 (Markus)

Tel : +352 691 771 773 (Claire)

Tel : +352 691 771 774 (Kay)

terrapracticashop@gmail.com