Dioptase/Dioptas

Ce n'est qu'en 1797 qu'on a appris comment différencier le Dioptase en tant que mineral de cuivre de l'émeraude. A cause de sa couleur verte claire on l'a appelé longtemps émeraude de cuivre. Le nom vient du grec "diopteia" ce qui veut dire transparent. On le considérait comme la pierre de Venus. On la trouve au Zaire, Arizona, Russie et en Afrique du Sud-Ouest.

Erst im 18. Jahrhundert, im Jahre 1797, lernte man den Dioptas als Kupfermineral von Smaragden zu unterscheiden. Wegen seiner klaren grünen Farbe nannte man ihn noch lange Kupfersmaragd. Der Name kommt vom griechischen diopteia - durchsichtig. Da er stets ein gesuchter Schmuckstein war, galt er allgemein als Hüter von Wohlstand und Schönheit und als Stein der Venus. Fundgebiete: Südwestafrika, Zaire, Arizona sowie die GUS-Länder.

TERRAPRACTICA

Markus Schanz

7, Rue de Roodt

8805 Rambrouch

Luxembourg

Tel: +352 691 771 772 (Markus)

Tel: +352 691 771 773 (Claire)

Tel: +352 691 771 774 (Kay)

terrapracticashop@gmail.com