Thaumasit / Thaumasite

Elle fut découverte dans la province suédoise Jämtlands län et décrite en 1878 par Adolf Erik Nordenskiöld (1832 - 1901), qui nomma ce minéral d'après le mot grec "thaumazein pour étonner ou être surpris". Il choisit le nom par rapport à étonnement du à la composition bizarre du minéral : carbonate, sulfate et hexahydroxysilicat. On le trouve en Suède, Afrique du Sud, Allemagne, Autriche, Australie, Bulgarie, Chine, France, Polynésie, Israel, Italie, Japon, Jordanie, Canada, Kasachstan, Namibie, Norvège, Pologne, Roumanie, Russie, Slovaquie, Espagne, Tschequie, Uganda, Hongrie, Usbekistan, Grande-Bretagne et USA.

Erstmals entdeckt wurde Thaumasit in den Bjelkes Gruben am Åreskutan (Gemeinde Åre) in der schwedischen Provinz Jämtlands län und beschrieben 1878 durch Adolf Erik Nordenskiöld (1832–1901), der das Mineral nach dem griechischen Wort thaumazein für „staunen“ oder „überrascht sein“ benannte. Nordenskiöld wählte den Namen in Anlehnung an die erstaunliche, weil ungewöhnliche Zusammensetzung des Minerals aus Carbonat-, Sulfat- und Hexahydroxysilikat-Anionen.Fundgebiete: Schweden, Südafrika, Deutschland, Österreich, Australien, Bulgarien, China, Frankreich und Französisch-Polynesien, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Kanada, Kasachstan, Namibia, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, der Slowakei, in Spanien, Tschechien, Uganda, Ungarn, Usbekistan, im Vereinigten Königreich (UK) und den Vereinigten Staaten von Amerika (USA).

TERRAPRACTICA

Markus Schanz

7, rue de Roodt

8805 Rambrouch

Luxembourg

Tel : +352 691 771 772 (Markus)

Tel : +352 691 771 773 (Claire)

Tel: +352 691 771 774 (Kay)

terrapracticashop@gmail.com