Goethit / Goethite

Johann Georg Lenz utilisa en 1806 la première fois le nom du poète allemand (et ingénieur) Johann Wolfgang von Goehte pour nommer ce minéral Goethit. Le nom fut donné par l'entremise de Ludwig Wilhelm Cramer d'après le proposition du curé Heinrich Adolf Achenbach (1765 - 1819) et de l'ingénieur civil Johann Daniel Engels (1761 - 1828) tous les deux de Siegen. Friedrich Wilhelm Riemer ordonna à Johann Georg Lenz de confirmer le nom en goethit. On la trouve en Allemagne, Angleterre, Mexique, Tschequie, USA mais aussi à la surface de Mars.

Johann Georg Lenz gebrauchte 1806 erstmals für das nach dem deutschen Dichter (und Bergbaubeamten) Johann Wolfgang von Goethe benannte Mineral die Bezeichnung Goethit. Die Namensgebung erfolgte durch Vermittlung von Ludwig Wilhelm Cramer auf Vorschlag des Pfarrers Heinrich Adolf Achenbach (1765–1819) und des Bergmeisters Johann Daniel Engels (1761–1828), beide aus Siegen, die für das Mineral den Namen Goethenit vorschlugen. Friedrich Wilhelm Riemer veranlasste Johann Georg Lenz, den Namen auf Goethit abzuändern. Fundgebiete: Deutschland, England, Mexiko, Tschechien, USA aber auch auf der Marsoberfläche.

TERRAPRACTICA

Markus Schanz

7, rue de Roodt

8805 Rambrouch

Luxembourg

Tel : +352 691 771 772 (Markus)

Tel : +352 691 771 773 (Claire)

Tel: +352 691 771 774 (Kay)

terrapracticashop@gmail.com