Rubin / Rubis

Le nom vient du latin "rubeus - rouge". Du à sa beauté et rareté les grecs le qualifaient comme la mère de toutes les pierres précieuses. Aristoteles a écrit : Il est rouge comme le sang pur et s'apelle Rubinus. Celui-ci est le meilleur de tous. Les romains parlaient eux de fleur entre les pierres. Au moyen-âge la rubis était la pierre contre la peste, si la couleur devenait plus foncée, le propriétaire fuyait dans une autre région afin de ne pas être contaminé et revenait seulement quand la pierre devenait plus claire. On la trouve en Sibérie, Thailande, Inde, Myanmar, Sri Lanka et Brésil.

Vom lateinischen rubeus (rot) leitet sich der Name her. Seiner Schönheit und Seltenheit wegen bezeichneten die Griechen ihn als Mutter aller Edelsteine. Aristoteles schreibt: Einer ist rot wie reines Blut und heisst Rubinus. Dieser ist der beste von allen. Die Römer sprachen von der Blume unter den Steinen. Als steingewordene göttliche Liebesenergie soll der rubin Eros, die sinnliche Liebe, und Agape, die geistige Liebe, vereinen. Im Mittelalter war der Rubin Zauberstein gegen die Pest; verdunkelte sich seine Farbe, so floh sein Besitzer in eine andere Gegend, um sich vor Ansteckung zu brwahren. Und er kehrte erst zurück, wenn der Stein heller wurde. Fundgebiete: Sibirien, Thailand, Indien, Myanmar, Sri Lanka und Brasilien.

TERRAPRACTICA

Markus Schanz

7, Rue de Roodt

8805 Rambrouch

Luxembourg

Tel: +352 691 771 772 (Markus)

Tel: +352 691 771 773 (Claire)

Tel: +352 691 771 774 (Kay)

terrapracticashop@gmail.com