Siderit / Sidérite

Le nom de cette pierre lui fut donné en 1832 par Francois Sulpice Beudant en faisant référence à un assemblage des mots grecs "sideros = fer". Elle fut décrite scientifiquement en 1845 par Wilhelm Ritter von Haidinger. Mais en tant que pierre ferreuse la sidérite est connue depuis toujours. Elle fut travaillée par divers cultures au temps des pierres. On la trouve en Autriche, Allemagne, Australie, Tschequie, Bolivie, Brésil, Chine, Portugal, Espagne, Grande-Bretagne et Canada.

Seinen Namen erhielt das Mineral 1832 durch François Sulpice Beudant, der es bezugnehmend auf seine Zusammensetzung „Siderose“ nannte, nach sideros, dem griechischen Wort für Eisen. Erstmals wissenschaftlich beschrieben wurde Siderit 1845 von Wilhelm Ritter von Haidinger. Als eines der wichtigsten Eisenerze ist Siderit allerdings schon seit urgeschichtlichen Zeiten bekannt. Mit seiner Verarbeitung begann in diversen Kulturen zu unterschiedlichen Zeitpunkten die Eisenzeit. Fundgebiete: Österreich, Deutschland, Australien, Böhmen (Tschechien), Bolivien, Minas Gerais (Brasilien), China, Portugal (Panasqueiro), Spanien und England (Tavistock in Devonshire sowie Camborne Redruth in Cornwall). Berühmt sind auch die spektakulär aussehenden spätigen Massen, die in Mont Saint-Hilaire in Québec (Kanada) entdeckt wurden.

Spezifikationen / Spécifications

Mohshärte : 4 - 4,5
Farbe : Gelbweiss, gelbbraun bis dunkelbraun, manchmal bläulich angelaufen
Strichfarbe : Weiss
Dichte : 3,7 - 3,9

Dureté moh : 4 - 4.5
Couleur : jaune-blanc, jaune-brun jusque brun foncé, parfois bleuâtre aussi
Couleur de la ligne : blanc
Densité : 3.7 - 3.9

TERRAPRACTICA

Markus Schanz

7, rue de Roodt

8805 Rambrouch

Luxembourg

Tel : +352 691 771 772 (Markus)

Tel : +352 691 771 773 (Claire)

Tel: +352 691 771 774 (Kay)

terrapracticashop@gmail.com