Variscit / Variscite

Le nom de ce minéral vient du latin. La pierre fut décrite par le minérologue August Breithaupt en 1837 qui la nomma aussi. Elle contient du phosphore. On la trouve en Allemagne, Autriche, Argentinie, Brésil, Australie, Belgique, Bolivie, Bulgarie, Cap Vert, Chine,  République Démocratique du Congo, France, Iran, Irlande, Italie, Japon, Canada, Kasachstan, Kirgisistan, Colombie, Malaysie, Mexique, Mozambique, Namibie, Pologne, Portugal, Ruanda, Roumanie, Russie, Suède, Senegal, Slovaquie, Espagne Afrique du Sud, Tschequie, Hongrie, Uruguay, Usbekistan, Venezuela, Grande-Bretagne et USA. 

Der Name des Minerals leitet sich von Variscia, dem lateinischen Namen des Vogtlandes ab, wo es 1837 erstmals von dem deutschen Mineralogen August Breithaupt beschrieben wurde. Benannt hatte es Breithaupt bereits zwei Jahre vorher, als er schrieb: „Das Mineral von Mosbach im Voigtlande, nicht das von Oelsnitz welches für Kalait ausgegeben worden, nenne ich nun Variszit, nachdem ich es als eine besondere Spezies erkannt habe. Enthält auch Phosphorsäure.“ Fundgebiete: Deutschland, Österreich, Argentinien, Brasilien, Australien, Belgien, Bolivien, Brasilien, Bulgarien, Kap Verde, China, die Demokratische Republik Kongo, Frankreich, Iran, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kasachstan, Kirgisistan, Kolumbien, Malaysia, Mexiko, Mosambik, Namibia, Polen, Portugal, Ruanda, Rumänien, Russland, Schweden, Senegal, Slowakei, Spanien Südafrika, Tschechien, Ungarn, Uruguay, Usbekistan, Venezuela, das Vereinigte Königreich (Großbritannien) und die Vereinigten Staaten.[8] Auch in Gesteinsproben des Pazifischen Ozeans, genauer in der Nähe der Clipperton-Insel konnte Variscit nachgewiesen werden.

TERRAPRACTICA

Markus Schanz

7, rue de Roodt

8805 Rambrouch

Luxembourg

Tel : +352 691 771 772 (Markus)

Tel : +352 691 771 773 (Claire)

Tel: +352 691 771 774 (Kay)

terrapracticashop@gmail.com