Eosphorit / Eosphorite

Elle fut découverte dans la carrière Branchville dans le County Fairfield dans le Connecticut aux USA et décrite en 1878 par George Jarvis Brush et Edward Salisbury Dana. Ceux-ci nommèrent la pierre selon le grec ancien "Eosphoros = aube du matin" dû à sa couleur rose. On la trouve en Allemagne, Afghanistan, Argentine, Australie, Brésil, Finlande, France, Italie, Japon, Canada, Kasachstan, Mozambique, Namibie, Pakistan, Portugal, Russie, Rwanda, Suède, Espagne, Tschequie, Uganda et USA.

Erstmals entdeckt wurde Eosphorit im Steinbruch Branchville im Fairfield County des US-Bundesstaates Connecticut und beschrieben 1878 durch George Jarvis Brush und Edward Salisbury Dana, die das Mineral in Anlehnung an seine überwiegend rosa Farbe nach dem altgriechischen Wort Eosphoros („Bringer der Morgendämmerung“) für den Morgenstern benannten (siehe dazu auch Eos, griechische Göttin der Morgenröte und Mutter des Morgensterns). Fundgebiete: Deutschland, Afghanistan, Argentinien, Australien, Brasilien, Finnland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Kasachstan, Mosambik, Namibia, Pakistan, Portugal, Russland, Ruanda, Schweden, Spanien, Tschechien, Uganda und in weiteren Bundesstaaten der USA.

TERRAPRACTICA

Markus Schanz

7, rue de Roodt

8805 Rambrouch

Luxembourg

Tel : +352 691 771 772 (Markus)

Tel : +352 691 771 773 (Claire)

Tel: +352 691 771 774 (Kay)

terrapracticashop@gmail.com